Made in Glarnerland

Hirth-Verzahnung/Stirnkupplungen

Die Hirth-Verzahnung ist eine axial wirksame, planseitige und selbstzentrierende Kupplungsverzahnung, um hohe Drehmomente zu übertragen und innerhalb enger Toleranzgrenzen repetitiv zu positionieren. Die Hirthverzahnungen werden mit einem Flankenwinkel von 60° und variablen Durchmessern und Zähnezahlen hergestellt.

Die Hirth-Verzahnung wird in vielen Bereichen eingesetzt, so zum Beispiel in Turbinentriebwerken oder für das Indexieren von Schalttellern von Rundschalttischen in Werkzeugmaschinen.

Die Technik der Kegelradherstellung erlaubt es der Sauter Bachmann auch andere Arten Stirnkupplungen herzustellen: für die spiralverzahnte Stirnkupplung nach dem System Oerlikon Spiromatic. Auch diese Ausführung ist selbstzentrierend.

 

Bearbeitungsmöglichtkeiten von Hirth-Verzahnungen

  • Geschliffene Hirthverzahnungen bis zu einem Ø von 500 mm, je nach Werkstückdimensionen bis zu einem Ø von 800 mm möglich.
  • Gefräste Hirthverzahnungen bis zu einem Ø von 1000 mm.
  • Spiralverzahnte Stirnkupplungen bis zu einem Ø von 160 mm.

 

 

Christoph Carl
Leiter Verkauf Industrie
Tel: +41 (0) 55 645 39 14
Roland Helbling
Leiter Produktion Aerospace
Tel: +41 (0) 55 645 40 45
Max Bachmann
Leiter Verkauf Aerospace
Tel: +41 (0) 55 645 40 21