Made in Glarnerland

Anwendungen für die Zivil-Luftfahrt

Landeklappen-Aktivierungssystem 
für den PC 12

«Fliegen heisst Landen» ist ein nach wie vor populäres Sprichwort unter Piloten. Damit beim weltweit erfolgreichsten Single Engine Turboprop Flugzeug der Welt, dem Pilatus PC-12, Start und Landung auch unter Extrembedingungen gelingen, stellt Sauter Bachmann seit mittlerweile bald 20 Jahren das Landeklappen-Aktivierungssystem für die Stanser Flugzeug-Edelschmiede her. Um dem Anspruch von Pilatus und seinen ambitionierten Kunden gerecht zu werden, das Landeklappensystem über einen Temperaturbereich von 140°C (-60/+80°C) betreiben zu können, haben wir im Bereich der Materialwahl und den Fertigungsmethoden neue Wege beschritten. So finden sich im Bereich der «Enviromental Condition» Präzisionsteile aus Cronidur X30, welche auch im gehärteten Zustand absolut korrosionsbeständig sind und eine hohe Lebensdauer aufweisen. Des Weiteren wird jede frisch montierte Einheit mit einem weitgehenden Aceptance Test Procedure (ATP) auf Herz und Nieren getestet um zu garantieren, dass die Funktion des Landeklappensystems auch unter widrigsten Anwendungs-Bedingungen gewährleistet werden kann. Neben der Neuherstellung unter JAR/FAA Part-21 Zertifikation ist unser Betrieb auch für Reparaturen und Overhaul unter JAR/FAA Part-145 zugelassen.

 

Kegelrad (Hauptrotor)
für den Helikopter SKYe SH09

Sauter Bachmann durfte an der Enwicklung des Getriebes für den Haupt- und Heckrotor des ersten komplett in der Schweiz gefertigten Helikopters massgebend mitarbeiten. Bei diesem Helikopter handelt es sich um einen Mehrzweck-Hubschrauber der Klasse 2,5 Tonnen. Er ist für eine Besatzung von 2 Personen ausgelegt und kann bis zu 7 Passagiere transportieren. Die Zelle ist zu einem grossen Teil aus Faserverbundwerkstoff hergestellt. Die Erstauslieferung erfolgt im Jahre 2019.